Saar-Bandstahl GmbH
Bismarckstraße 57 - 59 11
D-66333 Vlklingen
Telefon: +49 (0) 6898-10-3463
Telefax: +49 (0) 6898-10-4012
E-Mail: leo.blaes@saar-bandstahl.de

Grundsatzerklärung der Geschäftsführung

 Unser Standpunkt

  • Die Herstellung von Produkten mit höchsten Qualitätsansprüchen unter Einbeziehung der Sorge um Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter und der Allgemeinheit sowie der Schutz der Umwelt und der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen ist grundlegender Bestandteil unserer Unternehmens-ausrichtung.
  • Im Mittelpunkt steht der Mensch: Ob als Kunde, Lieferant, Anwohner oder Mitarbeiter - die Interessen seiner Gesundheit, seiner ökonomischen und ökologischen Grundlage fließen in die Unternehmensentscheidungen ein. Wir verpflichten uns dabei zur Einhaltung aller für das Unternehmen relevanten gesetzlichen Vorschriften und Verordnungen.
  • Die grundlegende Orientierung unserer Fertigungs- und Dienstleistungs-erbringung erfolgt zum Kunden hin: die Erfüllung seiner vertraglichen Forderungen und Erwartungen sowie der Wille ihn in partnerschaftlicher Zusammenarbeit zu unterstützen, ist unser zentrales Anliegen. Allen Mitarbeitern ist bewußt: unser wirtschaftlicher Erfolg fußt auf der Zufriedenheit unserer Kunden!

 Unser Programm

  • Das hohe Bewußtsein der Mitarbeiter und ihr starkes Engagement für die langfristige Sicherung des Standortes ermöglichen einen umfassenden und kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP), in dessen Rahmen jeder Einzelne selbstverantwortlich handelt. In Arbeitsgruppen wird Verbesserungspotential erschlossen; Eigeninitiativen werden gefördert und belohnt.
  • In den Belangen des Arbeits- und Umweltschutzes sowie im Bereich des Qualitäts- und Umweltmanagements werden zeitraumbezogene Ziele formuliert, deren Umsetzung und Folgen in Reviews beurteilt und den betroffenen Personen zur Kenntnis gebracht werden. Damit kommen wir unserer Verpflichtung zu einer kontinuierlichen Verbesserung unserer Umweltleistung nach. In dieses KVP-Instrument sind auch unsere Lieferanten mit einbezogen.
  • Ein ausgewogenes Aus- und Weiterbildungsprogramm dient der ständigen Erweiterung des Qualifizierungsstandes und schärft das Bewußtsein aller Mitarbeiter für Eigenverantwortung in den Bereichen Qualitätssicherung, Qualitätsförderung, Arbeitsschutz und Umweltschutz.

 Völklingen, 01.03.2007

 Dr. Leo Blaes, Geschäftsführer